Dötzl Manfred

Manfred Dötzl Vor- und Zuname: Manfred Dötzl
Verein: HTBL Hollabrunn
Karate seit: 1984
Graduierung: 3. Dan
Prüfung abgelegt bei: Yasuda Tetsunosuke
Vereinstätigkeit: Trainer
Ausbildung: staatlich geprüfter Lehrwart

Karatespezifische Entwicklung/Persönliches:

Durch die ersten Kung Fu Filme in den 70er Jahren wurde mein Interesse am Kampfsport geweckt. Meine ersten Techniken lernte ich aus diversen Kampfsportbüchern, aber jeder der Kampfsport betreibt weiß, dass ein Buch sehr nützlich zum Nachlesen ist, es aber einem nicht sagt, ob die ausgeführte Technik richtig oder falsch ist.

Durch einen Zufall lernte ich dann 1984 Dr. Friedrich Gsodam kennen, der in der HTL Hollabrunn für die Schüler Karateunterricht gab und mir meinen Wunsch erfüllte, Karate trainieren zu dürfen. Dazumal war für mich der "schwarze Gürtel" noch Utopie! Doch im Laufe der Jahre und durch meinen Meister Dr. Friedrich Gsodam wurde ich so gut trainiert und geformt, dass ich 1992 in Fürstenfeld die Prüfung zum 1. Dan abgelegt habe.

Seit 1992 ist aber die zeit nicht stehen geblieben und ich habe 1996 die Prüfung zum staatlich geprüften Lehrwart abgelegt und 2000 die Prüfung zum 2. Dan bei Yasuda Sensei, 10. Dan Jundokan, abgelegt.

Neben Karate war es mir auch wichtig, in anderen Kampfsportarten hinein zu schnuppern. So trainierte ich auch Boxen, Judo, Taekwon-Do und Kobudo. Wobei meine Leidenschaft im Kobudo das Nunchaku ist. Durch meinen Beruf als Polizeibeamter und ehemaliger Ausbilder für AEK (Anwendung Einsatzbezogener Körperkraft) habe ich mich auf den Straßenkampf spezialisiert. Der Unterschied zum Karatetraining: Auf der Straße gibt es keine Regeln und eine einzige richtige Technik kann lebenswichtig werden. Das ist auch ein Grund, warum ich Sommercamps oder Wochenendlehrgänge mit internationalen Meistern aus den verschiedensten Stilrichtungen besuche. Weitere Gebiete, mit denen ich mich schon einige Jahre beschäftige, sind Meditation und das Mentaltraining. Der richtige Kampf findet im Kopf statt!

Zusätzlich zum Training befasse ich mich mit Energiearbeit und bin ausgebildeter Energetiker in Reiki und Gaia. Diese Systeme haben ihren Ursprung in Japan und sind für den Energiefluss und den Abbau von Blockaden in unserem Körper sehr wichtig.